Infoarchiv
<<< zurück

2014.02.03
2014-01-Flugi-Ende Montagsinspektion.doc
 
Regelmäßige Montagsinspektion nach mehr als drei Jahren beendet
 

2013.09.00
2013-09-Flugi-Schröder-Backhaus.doc
 
Präsident des Deutschen Tierschutzbundes besucht Montagsinspektion
 

2013.07.00
2013-07-Flugi-Klüter.doc
 
Professor Klüter aus Greifswald spricht auf der Montagsinspektion
 

2013.05.09
Straathof will Maulkorb für Nordkurier
 
Aufruf zum Protestspalier
 

2012.09.09
Landesweiter Aufruf
 
Aufruf zur Kundgebung in Schwerin
 

2011.08.12
Brandschutzgutachten beweist: Genehmigung zu Unrecht erteilt!
 
Ein neues Gutachten von Prof. Dr. agr. habil. Bernhard Hörning von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) rechnet jetzt auf 33 Seiten vor, dass das für die Baugenehmigung der geplanten Sauenanlage zugrundegelegte Brandschutzkonzept
 

2011.06.26
Schluss mit dem Genehmigungschaos! Erfüllung aller Auflagen!
 
Ab 29.6. soll weitergebaut werden? Sind die Auflagen erfüllt? Das Amt verweigert bisher die Auskunft.
 

2011.05.26
Unglaublicher Fehler bei Genehmigungserteilung: Investor kann Bau beginnen ohne die erteilten Auflagen zu erfüllen!
 
Wie jetzt auf Nachfrage unserer Bürgerinitiative und des BUND bekannt wurde, hat das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU) bei der Erteilung der Genehmigung einen fast unglaublichen Fehler gemacht:
 

2010.12.04
Gemeinsam mit dem BUND: Unsere BI legt Widerspruch gegen die Genehmigung ein!
 
Gemeinsam mit dem BUND hat unsere BI gegen die erteilte Genehmigung für den Bau der gigantischen Sauenanlage bei Alt Tellin Widerspruch eingelegt. Unser Anwalt ist beauftragt, die Genehmigung juristisch zu überprüfen. Danach wird über eine Klage entsc
 

2010.10.06
Ferkelfabrik genehmigt – Unser Widerstand geht weiter!
 
Seit vier Jahren wehren wir uns schon gegen die geplante Sauenanlage am Tollensetal, die von einem großen Teil der Bevölkerung abgelehnt wird. Jetzt ist das Genehmigungsverfahren „mit Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem Bundes-Immissionschutz - Geset
 

2010.09.28
Anlage genehmigt - Unser Widerstand geht weiter! Brandschutz: Auch die Tiere müssen gerettet werden können!
 
Für die geplante Anlage am Tollensetal ist die Rettung der Tiere nach gegenwärtigem Planungsstand von vornherein fast unmöglich: 10.500 Muttersauen und ca. 55.000 Ferkel wären im im schlimmsten Fall in Minuten zu evakuieren und unterzubringen. Dafür
 

2009.04.17
Gemeinsamer Aufruf Aktionstage im Tollensetal am 17. / 18. April 2009
 
Gegenwärtig erleben wir einen weiteren rücksichtslosen Einbruch der Agrarindustrie in die noch weitgehend unzerstörte Ruhe und Natur im Landkreis Demmin. Allerorten sollen neue Schweinezucht- und Mastbetriebe entstehen, darunter Riesenanlagen wie die v
 

2008.11.09
Amt gibt Fehler zu – Auslegungsverfahren findet trotzdem statt Sinnvolle Bürgerbeteiligung nicht möglich, Bürgerinitiative fordert sofortigen Stopp der Auslegung
 
Politiker und Schweineanlagenbefürworter haben seit Jahren versucht, die Bevölkerung mit dem Hinweis auf das Genehmigungsverfahren zu beruhigen. Noch sei nichts entschieden, alles werde noch auf Herz und Nieren geprüft. Und erst wenn alles ordnungsgem
 

2008.09.20
WEHRT EUCH GEGEN DIESEN WAHNSINN UND KOMMT ZUM STERNMARSCH „RETTET DAS LANDLEBEN“ AM 20. SEPT. 2008
 
Ein Alptraum, kein Wohlfühlen: Mecklenburg-Vorpommern. Im selbsternannten Urlaubs-, Erlebnis-, Gesundheits- und Erholungs-Land soll unmittelbar vor unserer Haustür nach dem Willen der Gemeindevertretung Alt Tellin, nach dem Willen des Amtes Jarmen
 

2008.09.20
Rettet das Land – Leben Kommt am 20. September 2008 zum Sternmarsch nach Alt Tellin
 
Am Tollensetal bei Alt Tellin bedroht Europas größte Ferkelzuchtanlage die Zukunft der Anwohner mit Lärm, Gestank und Tierquälerei. Ein so genannter Investor ist dabei, unsere schöne Landschaft in ein Industriegebiet zu verwandeln. Die Menschen der R
 

2008.07.12
Alt Tellin: Gemeindliches Einvernehmen für Schweinestall erteilt? Gemeindevertreter klagen vor Verwaltungsgericht
 
Offenbar auf Biegen und Brechen versucht die CDU - Mehrheit in der Gemeindevertretung Fakten zu schaffen und der Gemeinde den Riesen-Schweinestall aufzuzwingen. Dabei schreckt sie weder vor Unwahrheiten noch Verstößen gegen die Kommunalverfassung zurüc
 

2008.07.01
Bürgermeister Karstädt lädt zum Besuch bei Herrn Straathof in Fahrbinde ein. Warum spricht er nicht lieber mit dem dortigen Bürgermeister?
 
Gemeindevertreter in Fahrbinde bereuen Entscheidung für Mastanlage! Ein Auszug aus der Pressemitteilung der Bürgerinitiative Fahrbinde vom 22.09.2007: Die Gründung unserer Bürgerinitiative wurde notwendig, da sich der Betreiber der Schweinezuchtanlage
 

2008.06.26
Angriff auf Gemeindevertreter - Klare Absage an Bedrohung und Gewalt gefordert
 
Gewaltsamer Einschüchterungsversuch in Hohenbüssow In Alt Tellin ist am Abend des 1. Juni die Gewalt eskaliert. Nachdem die Wahlniederlage der CDU feststand hielten gegen 22h in Hohenbüssow vor dem Grundstück der Spillners zwei PKW. Zwei der Insassen
 

2008.05.15
Entgegen aller Versprechungen: Bürgermeister sabotiert rechtzeitige und saubere Abstimmung über Veränderungssperre!
 
Eine deutliche Mehrheit der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Alt Tellins lehnt die geplante Anlage ab. Auch der Bürgermeister hat mehrfach öffentlich erklärt: „Wir werden alles tun, um diese Anlage zu verhindern“. Doch er tut das Gegenteil
 

2008.04.04
Endlich: Gemeinderat handelt! Auf nächster Sitzung soll Veränderungssperre beschlossen werden
 
Eine deutliche Mehrheit der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Alt Tellins lehnt die geplante Anlage ab. Auch der Bürgermeister hat erklärt: „Wir werden alles tun, um diese Anlage zu verhindern“. Darüber wurde Herr Straathof von der Gemeinde
 

2008.04.02
Noch mehr Agrarindustrie? Wie wollen wir in Zukunft leben?
 
Gemeinden haben im Rahmen der Gesetze die Hoheit über die Beplanung ihres Gemeindegebiets. Diese Planungshoheit ist grundgesetzlich garantiert. Für den geplanten Standort gibt es keine gesetzliche Vorgabe, welche die Planungshoheit der Gemeinde einschr
 

2007.11.20
Unterschriftensammlung gegen die Ferkelaufzuchtanlage in Alt Tellin erfolgreich
 
Meinungswandel in Gemeindevertretung: Bürgermeister: “Wir werden alles tun, um die Anlage zu verhindern“ Bürgermeister Karstädt erklärte schon auf der vorletzten Gemeinderatssitzung, er habe sich mit seinen beiden Stellvertretern darüber verstän
 

2007.08.02
Eilmeldung : 7500 Schweine zuviel: Wiederholungstäter Straathof nun auch in Medow bei massiver Überbelegung ertappt
 
MEDOW (SD). Das Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Stralsund hat eine Teilschließung der Schweinemastanlage Medow verfügt: Statt der erlaubten 15000 Tiere hielt Unternehmer Adrian Straathoff 22 524 Schweine in den Ställen, als Behördenmitarb
 

2007.03.20
Schlechter Ruf: Die holländische Vorgeschichte des Investors Straathof
 
Gerichtsverfahren, Polizeieinsätze, Zwangsgelder.... In Holland befindet sich Herr Straathof seit vielen Jahren im Dauerstreit mit den Behörden. Mehrere Zwangsgelder und selbst eine strafrechtliche Verurteilung haben ihn nicht dazu gebracht, sich mit se
 

2006.12.02
Unser erstes "großes" Flugblatt
 
Europas größte Ferkelfabrik demnächst in Alt Tellin? Was plant Herr Strathof ? Im äußersten Winkel des Gemeindegebietes, wenige hundert Meter von der Ortlage Neu Plötz entfernt, soll eine riesige Ferkelfabrik entstehen. Geplant sind Plätze für 45