zurück
 
2008-09-22

Der erste Sternmarsch nach Alt Tellin


Erster Sternmarsch nach Alt Tellin
 
Mehr als 300 Menschen demonstrieren gegen die geplante Sauenanlage
 
Der Nordkurier (KIRSTEN GEHRKE) berichtete: ALT TELLIN. Mit der Ruhe im Tollensetal war es kurz vorbei, und das gewollt: Lautstark – mit Trommeln, Trillerpfeifen und anderen Musikinstrumenten zogen am Sonnabend Gegner der geplanten Schweinezuchtanlage aus allen Richtungen ins Zentrum von Alt Tellin. Hunderte Menschen folgten dem Aufruf der Bürgerinitiative „Leben am Tollensetal“ und beteiligten sich am Sternmarsch.
 

Die Kundgebung in der Dorfmitte
 
Weiter aus dem Nordkurier: ... Wie Frank Götz vom Unternehmerverband „Mit Lust an Natur“ (MiLaN) indes sagte, dürfe man zweifelhaften Investoren nicht die Steigbügel halten. Solche Investoren wie Straathof – der Holländer will die Anlage bei Alt Tellin bauen – brauche man nicht. Argumente wie, alle würden billiges Fleisch kaufen wollen, lasse er nicht gelten. „Jeder will auch billigen Kraftstoff kaufen, und? Bekommt er ihn?“ Götz warnte davor, dass sich Geschichte wiederholt. Denn Vorurteile und Intoleranz gegenüber Andersdenkenden sei der Nährboden für Hass.
 

von gelegentlichen Störversuchen unbeeindruckt, bewahrten sich die Demonstranten ihre gute Laune

Weiter aus dem Nordkurier: ...Im Hintergrund versuchten indes Bürger mit Motorengeräusch, Tröten und Zwischenrufen die Kundgebung zu stören. Drei Mädchen huschten eher unauffällig du ...mehr >>>

 
Jeannine Rösler (Linke) verliest das Grußwort des Landrates Siegfried Konieczny

Weiter aus dem Nordkurier: ... Applaus bekam dann auch Jeannine Rösler (Die Linke), die die Meinung des designierten Landrats Siegfried Konieczny vortrug. Der sage, dass Landwirtschaft a ...mehr >>>




Frau Becker von der BI Medow


Kommentar zum Verhalten des Gemeinderats



zurück