Über uns

Unsere Bürgerinitiative stellt sich vor:

Einige von uns sind von Anfang an dabei, andere gerade erst dazu gekommen. Wie das bei Bürgerinitiativen so üblich ist. Wir wehren uns seit 2006 gegen Europas größte Ferkelzuchtanlage, die damals geplant war und heute in Betrieb ist. Mittlerweile ist bereits die erste Erweiterung geplant. Die wurde von der Gemeindevertretung 2013 einstimmig abgelehnt. Dieser Meinungswandel kam leider zu spät. Gemeinsam mit dem BUND klagen wir gegen die Betriebsgenehmigung. Das Verfahren wird voraussichtlich dieses Jahr beginnen.

Wir haben in dieser Zeit sehr viel lernen müssen, was wir vorher nicht für möglich hielten:

  • dass es tierschutzgerecht sein soll, wenn Ferkeln ohne Betäubung die Hoden abgeschnitten werden
  • dass angeblich die Rettung von 10.500 Muttersauen und 35.800 Ferkeln im Brandfall möglich sein soll
  • dass die Einhaltung der Tierschutz-Bestimmungen gerichtlich nicht überprüft werden kann, weil es (anders als im Umweltschutz) im Tierschutzbereich kein Verbandsklagerecht gibt
  • dass eine Anlage mit 10.500 Muttersauen, die jährlich 250.000 Ferkel "produziert" und jährlich mehr als 60.000 t Gülle ausstößt, angeblich genehmigungsfähig ist

Damit wollen und werden wir uns nicht abfinden. Wir sind überzeugt, dass so etwas nur geschehen kann, weil zu wenige Menschen von diesen Dingen wissen. Das wollen wir ändern! Wir geben keine Ruhe mehr!

Keine Tierfabriken mehr - Weder hier noch anderswo!


Spendenkonto:

IBAN DE52 1506 1638 0104 0004 63
BIC GENODEF1ANK
Volksbank Raiffeisenbank
MiLaN
Zahlungsgrund: entweder nichts oder "Spende", "Alt Tellin", "Tollensetal". Keinesfalls "BI" oder "Bürgerinitiative"

Falls sie eine Spendenbescheinigung wünschen, nehmen Sie bitte vor einer Überweisung mit uns Kontakt auf.